BlindSquare 4.0 erschienen

Schon vor einigen Wochen ist BlindSquare in der Version 4.0 erschienen. Gerne möchte ich deshalb auch hier auf die Neuerungen in der aktuellsten BlindSquare Version hinweisen.

  • BlindSquare kann nun durch Sprachbefehle gesteuert werden. Doppeltippen Sie die Taste „Sprachbefehl“ und sagen Sie „Hilfe“, um eine Liste der verfügbaren Befehle zu hören. Die Sprachbefehlfunktion ist ein Premiumdienst. Um sie weiterhin zu nutzen, müssen Sie Guthaben erwerben. Mit Ausnahme des Hilfebefehls und nichterkannter Befehle verbraucht jeder andere Befehl eine Guthabeneinheit. Sprachbefehlguthaben ist als In-App-Kauf im App Store erhältlich.
  • Integration öffentlich verfügbarer Echtzeitdaten für öffentliche Verkehrsmittel in Finnland, Großbritannien, Neuseeland und Dänemark. Sie können sich die als nächstes abfahrenden Busse oder Züge ansagen lassen, indem Sie Ihr Gerät schütteln oder das Audiomenü nutzen.
  • Die englische Stimme Alex kann in den Einstellungen als Stimme für BlindSquare ausgewählt werden (nur unter iOS 9) und neuer.
  • Sie können jetzt eine im 3D-Druck erstellte Karte eines Gebiets direkt aus BlindSquare heraus bestellen. Sie finden diese Funktion unter „Diesen Ort teilen“.
  • Wenn Sie auf dem BlindSquare-Icon 3D-Touch ausführen, können Sie nun nach Orten suchen, Orte hinzufügen, einchecken und die Funktion „Umsehen“ aktivieren.
  • BlindSquare unterstützt jetzt die Spotlight-Suche. Sie können in der Spotlight-Suche zum Beispiel nach chinesischen Restaurants suchen und das Suchergebnis dann in BlindSquare öffnen.
  • „Zeit“ wurde dem Audiomenü als letzter Eintrag hinzugefügt. Wird dieser aktiviert, sagt BlindSquare das aktuelle Datum und den Akkuladestand an.
  • Google Maps und Apple Karten werden jetzt als Optionen für öffentliche Verkehrsmittel gelistet.

Weiterhin wurden die folgenden Fehler behoben:

  • Die ausgewählte Sprache wird nicht mehr in iCloud gespeichert. Sollten Sie versehentlich eine falsche Sprache in BlindSquare eingestellt haben, können Sie die App deinstallieren. Nach einer Neuinstallation wird nun automatisch die auf dem Gerät eingestellte Sprache verwendet.
  • Bei der Nutzung von BlindSquare verringert sich die Lautstärke von VoiceOver jetzt nicht mehr.

Auch wurde nun das Handbuch ins Finnische, Italienische und Griechische übersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.