Welche Neuerungen in Sachen Zugänglichkeit bringt evtl. iOS 7?

Inspiriert durch ein Posting auf Applevis möchte ich auch hier das Thema iOS 7 aufgreifen.

Es sind nicht mehr viele Tage bis zum 10. Juni, dann startet die WWDC, also Apples hausinterne Entwicklerkonferenz in San Francisco. Schenkt man der im Moment ordentlich brodelnden Gerüchteküche glauben, werden auf dieser Konferenz viele interessante Neuerungen aus dem Hause Apple vorgestellt, neben neuen bzw. modernisierten Rechner- und Notebookmodellen wird z.B. auch die Vorstellung eines Musikstreaming-Dienstes namens iRadio erwartet. Als gesichert gilt, dass auf der WWDC iOS 7 vorgestellt wird und spannend wird sein, ob und welche Verbesserungen in Sachen Zugänglichkeit für unseren Benutzerkreis neben den allgemeinen Neuerungen in das aktualisierte Betriebssystem für iPhone, iPad und co Einzug halten.

Im oben erwähnten Artikel auf Applevis wurden zusammengefasst folgende Punkte angesprochen:

  • iOS ist in Sachen Zugänglichkeit bereits schon ein sehr ausgereiftes System und beinhaltet bereits viele Features und Funktionen, die eine Nutzung z.B. für Blinde und Sehbehinderte Menschen ermöglichen. Diese sehr gute Zugänglichkeit sollte auch in iOS 7 erhalten bleiben, wovon zum jetzigen Zeitpunkt auch ausgegangen werden kann. Weil die Zugänglichkeit für iOS jedoch bereits schon jetzt auf einem so hohem Niveau ist wird es sicherlich immer schwieriger, neue bahnbrechende Features in diesem Bereich einzuführen. Vielleicht sind es also nur die kleinen Stellschrauben, an denen Apple in diesem Bereich dreht?
  • Gerüchteweise wird das nächste iPhone mit einem kapazitieven Home-Button erscheinen, d.h., dass der richtige und im Moment noch gut für uns nutzbare Knopf am unteren Bildschirmrand durch eine softwarebasierende Lösung ersetzt wird, da so auch weitere neue Features wie die Identifikation über den Fingerabdruck zum Einsatz kommen könnten. Interessant wird sein, wie iOS 7 und der neu erwartete Home-Button für uns nutzbar werden und wie Features, wie das leichte An- und Abschalten von VoiceOver mit Hilfe des Home-Buttons, in Zukunft funktionieren und nutzbar bleiben.
  • Neue Stimmen für VoiceOver oder die Nutzung alternativer Sprachausgabesysteme. Im Moment werden für VoiceOver unter iOS die Stimmen und das Sprachausgabesystem von Nuance verwendet, um den Bildschirminhalt, Menüs, etc. aus- und vorzulesen. Wünschenswert und ein schönes neues Feature wäre sicherlich, wenn die Einbindung alternativer Stimmen oder die Verwendung anderer Sprachausgabesysteme möglich werden würde. Nuance selbst bietet ein neues erweitertes TTS namens „Nuance Vocalizer Expressive“ an, das, laut eigener Beschreibung, das Lesen längerer Texte durch eine verbesserte Aussprache und besserer Stimmen optimiert. Ein weiterer Punkt in Sachen Sprachausgabe wäre, dass sich das Herunterladen alternativer oder qualitativ besserer Stimmen verbessert und erleichtert wird und z.B. nicht mehr nur über WIFI möglich ist oder die hochwertigen Stimmen für andere Sprachen leichter eingebunden werden können. Abschließend wäre die Einführung eines Ausnahmewörterbuches für VoiceOver unter iOS ein sehr wünschenswertes Feature.
  • Ein auf jeden Fall auch noch zu verbesserndes Feature ist die Spracherkennung unter iOS. Nachdem Apple in letzter Zeit einige Firmen in diesem Bereich aufgekauft hat wäre es wünschenswert, wenn diese Möglichkeit der Eingabe von Texten oder Kommandos weiterentwickelt werden würde.
  • korregieren bzw. Fixen von bereits schon länger vorhandenen Fehlern, wie z.B. die nicht immer zuverlässige Navigation in vielen Apps, der Verlust des Fokus von Texteingabefeldern z.B. in der Mail- oder iMessage-App, etc. Derartige Bugs erschweren das Arbeiten mit iOS und sind ziemlich grundlegender Natur und es wäre an der Zeit diese Fehler abzustellen.

Zusammengefasst gibt es also noch einige wichtige Punkte bzw. schöne und nützliche Features, die in Sachen Zugänglichkeit von iOS angegangen oder eingebaut werden könnten. Wir dürfen auf jeden Fall gespannt sein, ob Apple mit iOS 7 einiger dieser Punkte aufgreift :-).

Da die Liste der oben aufgeführten Punkte sicherlich nicht vollständig ist, freue ich mich über weitere gute Ideen bzw. bin ich an allen Meinungen zu den angesprochenen Punkten sehr interessiert. Gerne kann hierzu die Kommentarfunktion genutzt werden :-).

One comment:

  1. Hi Schöpp,

    dank für den Artikel. Was im Deutschen iOS seit iOS 6 fehlerhaft ist ist die Darstellung von PDF-Dateien – deutsche Sonderzeichen wie Umlaute und ß werden nicht korrekt dargestellt, weder von der Sprachausgabe noch auf Braillezeilen. Da das schon mal richtig funktionierte und z. B. iBooks epub-Dateien auch mit korrekten Sonderzeichen wiedergibt sollte das doch zu schaffen sein … Gruß Andi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.