Für die App BeMyEyes gibt es Neuigkeiten. Wie sicher schon vielen aufgefallen ist, hat die App nach einem Update des iOS-Devices auf iOS 9 nicht mehr zuverlässig funktioniert.

Diese Probleme sind laut den Entwicklern von BeMyEyes nun behoben, nachdem das letzte Update, welches seit gestern im Apple App Store angeboten wird, eingespielt wird.

Von heute an bis zum 1. November gibt es wieder eine Rabataktion für den KNFB Reader.

Diese gilt nicht nur für das iPhone Betriebssystem iOS, auch für die Android-Plattform, für die der KNFB Reader seit kurzer Zeit ebenfalls verfügbar ist, kann die App vergünstigt für 74,99 Eur anstatt der üblichen 99,99 Eur ergattert werden.

KnFB Reader in Version 2.0 veröffentlicht

heute ist die derzeitige Texterkennungs App Nr. 1 für iPhone, iPad und iPod, der KNFB Reader, in Version 2.0 in Apples App Store erschienen. Die neue Version der Software kommt mit den folgenden neuen Features daher:

  • Es wurde ein Stand-Modus hinzugefügt , d.h. der KNFB Reader kann jetzt auch leichter mit Scanhilfen wie dem Scandy oder dem iFix-Stand verwendet werden.
  • Der Sichtfeld-Bericht wurde verbessert.
  • Die Anzahl der angezeigten Sprachen auf dem Sprach-Picker kann nun in den Einstellungen begrenzt werden.
  • Voice-over Verbesserungen
  • Dropbox-Synchronisierung und Backup-Funktionalität .
  • Allgemeine Verbesserungen.

Wer den KNFB Reader bereits in Version 1.x erworben hat, kann problemlos auf Version 2.0 aktualisieren und die App weiterhin im vollen Umfang nutzen.

Für all Diejenigen, die den KNFB Reader noch nicht gekauft haben, besteht nun die Möglichkeit, die App vor dem Kauf zu testen. Dazu kann die iOS-Anwendung ab sofort kostenlos im App Store geladen werden und die ersten 25 Bilder bzw. Texterkennungen sind umsonst, erst danach muss über einen sogenannten In-App-Kauf der normale Preis von 99,99 Euro gezahlt werden, um die App weiter verwenden zu können.

Update, 21.08.2015: Die Möglichkeit die App kostenlos zu testen, besteht erst ab Version 2.1, die demnächst im App Store erscheinen wird.

Der KNFB Reader läuft mit den folgenden Geräten, als Betriebssystem muss mindestens iOS 7 installiert sein, damit die App genutzt werden kann:

  • iPhone 6 Plus
  • iPhone 6
  • iPhone 5s
  • iPhone 5c
  • iPhone 5
  • iPhone 4s
  • iPod touch 5
  • iPad Air 2

Mehr Informationen zum KnFB Reader von Sensotec NV gibt es auf folgender Webseite:

http://www.knfbreader.com/index-de.php

Die iTunes-Seite der App ist über folgenden Link erreichbar:

https://itunes.apple.com/de/app/knfbreader/id849732663?mt=8

iOS-Einführungskurs beim BBSB in München am 5. September 2015

Ein Einführungskurs, der die Benutzung von iOS-Geräten mit Hilfe von VoiceOver oder Zoom für Neueinsteiger zum Schwerpunkt hat, wird am 5. September 2015 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr in den Räumen des BBSB in München angeboten.

Während der Veranstaltung werden die grundlegenden VoiceOver-Gesten gezeigt und geübt und die verschiedenen Hauptbereiche der iOS-Plattform erklärt (Dock, Mitteilungszentrale, Kontrollzentrum, Statusleiste, App Store, iTunes, Einstellungen, etc.). In Kleingruppen wird das theoretische Wissen vertieft und es kann, soweit es der zeitliche Rahmen zulässt, auch auf individuelle Fragen und Probleme eingegangen werden.

Ziel der Veranstaltung ist, dass diejenigen, die gerade erst ein iPhone, iPad oder einen iPod Touch erworben haben und in der Bedienung noch unsicher sind, dieses Gerät besser verwenden können und einen Überblick darüber erhalten, wie die verschiedenen Bereiche des Gerätes genutzt werden können.

Für die Veranstaltung wird ein geringer Teilnehmerbeitrag erhoben, dieser kann bei der Anmeldung erfragt werden. Es werden keine Leihgeräte gestellt, jeder muss sein eigenes Apple-Device mitbringen, welches bereits grundlegend eingerichtet sein sollte.

Falls Interesse an dieser Veranstaltung besteht, ist eine Anmeldung in der Bezirksgruppe Oberbayern München des BBSB über folgende Kontaktdaten möglich:

Telefon: 089-55988-111
E-Mail: muenchen@bbsb.org

Fragen zur Veranstaltung können gerne über das Kontaktformular dieser Seite an mich gerichtet werden.

wer ihn noch nicht hat, den KNFB Reader, hat vielleicht jetzt die Möglichkeit zuzuschlagen und gleichzeitig Geld zu sparen.

Zum 75. Geburtstag der National Federation of the Blind gibt es ein bis zum 10. Juli gültiges Sonderangebot, wodurch der KNFB Reader jetzt um 25% reduziert angeboten wird, also anstatt die blichen 99,99 Eur nur 74,99 Eur kostet.

Mehr Infos zum KnFB Reader gibt es auf dieser Seite:

https://itunes.apple.com/de/app/knfbreader/id849732663?mt=8&ign-mpt=uo%3D8

Video mit mir zur App „Be my eyes“ in Puls TV

Schon vor einigen Tagen lief in Puls TV ein Beitrag, in dem ich die App „Be my eyes“ in verschiedenen Situationen auf ihre Brauchbarkeit hin getestet habe.

Das Video kann über den folgenden Link angesehen werden:

http://www.br.de/mediathek/video/app-fuer-blinde-be-my-eyes-100.html

Auch wenn es mit der App bei schlechtem Netz schwierig ist brauchbare Ergebnisse zu bekommen, finde ich die Idee, das sehende Personen blinden Menschen mit Hilfe der Kamera des Smartphones Hilfe leisten, einfach nur genial. Als die App früher in diesem Jahr erschienen ist habe ich mich sogar gefragt, warum nicht schon längst jemand auf diese ja doch recht naheliegende Idee gekommen ist…

„Be my eyes“ ist für mich, bis jetzt, die App des Jahres 2015. Eine einfache Idee in einer simpel zu bedienenden App umgesetzt, gleichzeitig kann mit dieser App aber wirklich Hilfe in den verschiedensten Situationen, die blinden Menschen das Leben ab und an erschweren können, geleistet werden. Bleibt zu hoffen, das die vereinzelten technischen Probleme mit der App nach und nach noch gelöst und aus der Welt geschafft werden und dass sich noch viele Helfer im „Be my eyes“ Netzwerk anmelden.

iOS Einführungskurs beim BBSB in München am 18. Juli 2015

Ein Einführungskurs, der die Benutzung von iOS-Geräten mit Hilfe von VoiceOver oder Zoom für Neueinsteiger zum Schwerpunkt hat, wird am 18. Juli 2015 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr in den Räumen des BBSB in München angeboten.

Während der Veranstaltung werden die grundlegenden VoiceOver-Gesten gezeigt und geübt und die verschiedenen Hauptbereiche der iOS-Plattform erklärt (Dock, Mitteilungszentrale, Kontrollzentrum, Statusleiste, App Store, iTunes, Einstellungen, etc.). In Kleingruppen wird das theoretische Wissen vertieft und es kann, soweit es der zeitliche Rahmen zulässt, auch auf individuelle Fragen und Probleme eingegangen werden.

Ziel der Veranstaltung ist, dass diejenigen, die gerade erst ein iPhone, iPad oder einen iPod Touch erworben haben und in der Bedienung noch unsicher sind, dieses Gerät besser verwenden können und einen Überblick darüber erhalten, wie die verschiedenen Bereiche des Gerätes genutzt werden können.

Für die Veranstaltung wird ein geringer Teilnehmerbeitrag erhoben, dieser kann bei der Anmeldung erfragt werden. Es werden keine Leihgeräte gestellt, jeder muss sein eigenes Apple-Device mitbringen, welches bereits grundlegend eingerichtet sein sollte.

Falls Interesse an dieser Veranstaltung besteht, ist eine Anmeldung in der Bezirksgruppe Oberbayern München des BBSB über folgende Kontaktdaten möglich:

Telefon: 089-55988-111
E-Mail: muenchen@bbsb.org

Fragen zur Veranstaltung können gerne über das Kontaktformular dieser Seite an mich gerichtet werden.

Seminar zum Thema „Das iPhone als Orientierungs- und Navigationshilfe für Blinde und Sehbehinderte“

Seminar zum Thema Das iPhone als Orientierungs- und Navigationshilfe für Blinde und Sehbehinderte

In diesem Seminar geben wir eine Einführung, wie Blinde und Sehbehinderte das iPhone nutzen können, um im Alltag und auf Reisen selbstständiger und unabhängiger unterwegs zu sein.

Wir stellen sowohl Apps vor, die speziell für uns entwickelt wurden, zeigen aber auch solche, die zwar für Sehende gedacht sind, jedoch mit VoiceOver gut bedient werden können. Wir erklären die Vor- und Nachteile verschiedener Apps, geben Hinweise, wie man sie im Straßenverkehr sicher einsetzt und stellen Zubehör vor, das die Sicherheit erhöhen kann. Außerdem schlagen wir Strategien vor, wie man in verschiedenen Anwendungsszenarien bestimmte Apps am besten kombiniert. Im praktischen Teil bietet sich dann die Möglichkeit, einige der vorgestellten Apps auf dem eigenen Gerät auszuprobieren.

Wir werden einen Überblick über die Apps BlindSquare, Navigon, Karten, Google Maps, Ariadne GPS, Seeing Assistant Move, MyWay Classic, ViaOpta Nav, iMove und Wohin geben. Einige dieser Apps werden wir im Seminar verwenden, andere nur kurz vorstellen. Da wir das Seminar so aktuell wie möglich gestalten möchten, kann sich die Liste dieser Apps noch verändern. Die Teilnehmer erhalten einige Tage vor Seminarbeginn eine Mail, in der wir die für das Seminar relevanten Apps nennen.

Aus Zeitgründen können wir nicht auf grundlegende Bedienungsfragen von iOS eingehen, sondern erläutern nur die Verwendung der vorgestellten Apps. Um von diesem Seminar zu profitieren sind folgende Voraussetzungen nötig:

  • Du kannst Dein iPhone über VoiceOver oder Zoom effizient bedienen.
  • Du kannst schnell Text auf dem Bildschirm des Gerätes eingeben, ohne eine externe Tastatur zu benötigen.
  • Du kannst schnell im App Store nach Apps suchen und sie installieren.

Bitte bringt Euer eigenes iPhone oder iPad mit, ein Headset oder Kopfhörer, um während des Seminars Eure Sitznachbarn nicht zu stören, sowie ein Ladekabel und falls vorhanden einen externen Akku. Wenn die vorgestellten Apps auf einem iPad genutzt werden sollen, muss das Modell über 3G-4G verfügen, da nur diese Modelle einen GPS-Chip haben.

Das Seminar wird von Christian Schöpplein und Sandra Pilz geleitet. Christian Schöpplein veranstaltet als Informatiker regelmäßig den Apple-Stammtisch des BBSB in München. Sandra Pilz ist Übersetzerin und hat verschiedene Navigations-Apps ins Deutsche übersetzt und als Betatesterin bei ihrer Entwicklung mitgewirkt.

Die wichtigsten Daten zum Seminar im Überblick

HypoVereinsbank München
IBAN DE98 7002 0270 6540 4001 11
BIC HYVEDEMMXXX

Das Seminar ist auf eine Teilnehmerzahl von ungefähr 10 Personen begrenzt. Seende Begleitpersonen sind herzlich willkommen und müssen den Teilnehmerbeitrag nicht entrichten. Die Teilnehmer werden anhand der Reihenfolge des Eingangsdatums der Teilnahmegebühr bestimmt. Sollte die Teilnehmerzahl zu gering sein, behalten wir uns vor, das Seminar abzusagen.

Falls Ihr an diesem Seminar Interesse habt, zu diesem Termin aber verhindert seid, könnt Ihr uns das ebenfalls gern wissen lassen. Sollte das Interesse groß genug sein, können wir das Seminar ggf. nochmals zu einem anderen Zeitpunkt anbieten.

Nutzt bitte das Kontaktformular dieser Seite, wenn Ihr Rückfragen zum Seminar habt!

Auf Eure Teilnahme am Seminar und Euer Interesse freuen sich jetzt schon Sandra Pilz und Christian Schöpplein!

BlindSquare feiert dritten Geburtstag mit einer Radioshow

Die Navigations-App BlindSquare, die mit ihren Features vor allen auf die besonderen Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Nutzer eingeht, wird drei Jahre alt. Dieser Geburtstag wird mit einer eigenen Radioshow gefeiert!

In der Radioshow, die am Sonntag dem 31 Mai um 13:00 Uhr deutscher Zeit startet, werden die neuen Features von BlindSquare 3.0 vorgestellt, Weiterhin berichtet Ilkka Pirttimaa, der Entwickler der BlindSquare-App, über seine Pläne für die Zukunft von BlindSquare.

Die Radioshow wird live und in Englisch gestreamt, als Hörer kann man sich via Skype und Twitter an der Sendung beteiligen. Der direkte Link für den Radiostream lautet http://3.onj.me:8000/bsqradio.m3u

Mehr Informationen zur BlindSquare Radioshow gibt es hier.

Die App BlindSquare kann über den folgenden Link in Apple’s App Store geladen werden:

https://itunes.apple.com/de/app/blindsquare/id500557255?mt=8

Ein weiterer Radiobeitrag zur Nutzung von Smartphones für blinde und sehbehinderte Menschen

Vor einiger Zeit habe ich hier einige Links zu Radiobeiträgen gepostet, in denen es um die Nutzung von Smartphones für blinde und sehbehinderte Menschen ging.

Heute ist ein weiterer Beitrag zu diesem Themenbereich im Deutschlandfunk gelaufen, er kann hier angehört werden.