Neue iOS-App simuliert verschiedene Sehbehinderungen

Mit dem Sehbehinderungssimulator SehBiS stellen die dkd Internet Service GmbH aus Frankfurt und der Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen e.V. (BSBH) gemeinsam eine kostenlose, deutschsprachige iOS-Applikation vor, die häufige Sehbehinderungen und Sehstörungen simuliert. So können sich auch Nicht-Sehbehinderte ein Bild davon machen, mit welchen Einschränkungen Sehbehinderte im Alltag zurechtkommen müssen.

Was sehen Sehbehinderte bzw. was sehen sie nicht oder nur schlecht? Was genau ist ein Glaukom? Und wie wirkt sich eine Netzhautablösung auf meine ›Sichtweise‹ aus?

Sich vorzustellen, was es heißt, sehbehindert zu sein, fällt Nicht-Sehbehinderten naturgemäß schwer. Dies soll sich mit der von der dkd
Internet Service GmbH veröffentlichten iOS-App ›SehBiS‹ ändern. SehBiS ist ein kostenloser Sehbehinderungssimulator für das iPhone. Mit SehBiS lassen sich acht in Deutschland weit verbreitete Sehbehinderungen und Sehstörungen in jeweils drei Schweregraden simulieren.

Zurzeit simuliert die App folgende Sehstörungen:

  • Diabetische Retinopathie,
  • Glaskörpertrübung,
  • Grüner Star
    (Glaukom),
  • Makuladegeneration,
  • Netzhautablösung,
  • Retinitis Pigmentosa,
  • Astigmatismus und
  • Grauer Star (Katarakt).

Die iPhone-App SehBiS kann kostenlos über den Apple iTunes Store geladen werden:

http://itunes.apple.com/de/app/sehbehinderungssimulator/id622511699?l=en&mt=8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.