100 mal Bayernrundschlag – die Jubiläumsausgabe ist online

Christian Dellert, der derzeitige Macher des Bayernrundschlags, hat die hundertste Folge des beliebten Jugendmagazins des BBSB veröffentlicht. Christian schreibt über die Jubiläumsausgabe:

„kaum zu glauben … aber der 100. Bayernrundschlag steht nun zum Download bereit! Selbstverständlich ist die Jubiläumsnummer eine besondere Ausgabe mit jeder Menge älterer Beiträge aus den letzten 19 Jahren, die besonders witzig oder skuril waren. Außerdem habe ich mir Gäste eingeladen und nehme es mit der Zeit nicht so genau. Anstatt der üblichen 60 Minuten dauert dieser Rundschlag rund 105 Minuten. Zur besseren Orientierung im Podcast
nachfolgend nicht nur wie immer der Inhalt, sondern auch Zeitangaben, ab der die einzelnen Beiträge beginnen:

– Annette beginnt mit der Bitbox (ab 3:16 Min.) und stellt den französischen Kriminalroman „Die nacht des Zorns“ und das Buch „So lange am Himmel Sterne stehen“ vor. Beide sind im BIT-Zentrum als Fortsetzungsroman oder komplett in Ordnern in Punktschrift erhältlich.

– Anschließend folgt ein längeres Interview mit dem Gründer und Moderator der ersten 30 Ausgaben, Jürgen Beer (ab 8:23 Min.). Wer zum Beispiel wissen will, warum der Bayernrundschlag Bayernrundschlag heißt, erfährt es hier.

– News gibt es wie gewohnt in der Infothek (34:10).

– Im Interview bereits erwähnt: In einem Telefonstreich aus dem Jahr 1994 versucht Jürgen, die Blindenhund-Alternative Führziege einer Mitarbeiterin des Blindenbundes schmackhaft zu machen (38:58).

– Ein Interview mit Verena Göttler, die den Bayernrundschlag vom Jahr 2000 bis Ende 2006 moderiert hat, darf natürlich nicht fehlen (44:31).

– Aus der Mai-Ausgabe 2000 gibt es anschließend Verenas ersten Beitrag zu hören: Eine bunte und stimmungsvolle Reportage über das Maifest am Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte (51:27).

– Berndy bringt euch wieder auf den aktuellen Stand rund um Medien (57:35). Ausführlich berichtet er rund um den neuen Sportsender Sport1FM.

– Was macht ein Blinder eigentlich in seiner Freizeit? – Diese Frage stellte ich im Sommer 2001 Nürnberger Passanten bei einer Straßenumfrage. Die teils fundierten, oft aber auch skurilen oder komischen Antworten gibts hier nochmal (64:04).

– Danach hört ihr die beiden Rubriken Eventtipps (71:18)und Rund um den Hörfilm (74:17).

– In den unseriösen Nachrichten bewies die damalige Rundschlagredaktion Humor und satirisches Können, in dem wahre Gegebenheiten aufgebauscht und auf die Schippe genommen oder Meldungen auch mal ganz frei erfunden wurden. Hier die erste Ausgabe von 1995 (79:03).

– Nach Gratulationen von Hörern (83:47) gibt es ein Wiederhören mit Uta und Bodo in der Comedy Bayerndurchschlag (90:18). Wie diese Comedy entstand bzw. was es mit ihr auf sich hat, könnt ihr zuvor in einem Talk erfahren (87:26).

– Zum Schluss schließlich gibts ein herzliches Danke an alle Mitwirkenden der letzten 19 Jahre (102:09).

Der Bayernrundschlag kann direkt als Stream angehört oder als Datei heruntergeladen werden. Und wer auch die 100 weiteren Ausgaben nicht verpassen will, kann den Podcast-Feed abonnieren. All das findet ihr auf http://bayernrundschlag.podspot.de.

Ich wünsche: Viel Spaß beim Anhören und hoffe auf weitere 100 Ausgaben!!!“

Diesen Wünschen von Christian schließe ich mich natürlich gern an :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.